whirlpool zu hause

Welche Form für den Whirlpool zuhause?

Das eigene Zuhause sollte eine Wohlfühloase sein. Ein bisschen Luxus darf gern dazugehören. Ein Whirlpool ist eine sanitäre Einrichtung, die sich in fast jede Badewanne integrieren lässt. Es gibt runde, eckige und ovale Anpassungen. Es muss also nicht immer das komfortable Großmodell im Garten oder in einem eigenen Raum innerhalb einer Villa sein. Bei Startpreisen unter 2.000 Euro ist diese Annehmlichkeit durchaus auch für kleinere Geldbeutel geeignet. Nach oben sind natürlich alle Preismöglichkeiten offen.

Viel oder wenig Platz: Whirlpools passen immer

Der Vorteil eines Whirlpools zu Hause liegt auf der Hand: Körpermassagen, wann immer man möchte, eingestellt auf die individuellen Bedürfnisse. Durch Düsen eingeführte Luft sorgt für sprudelnde Wassereffekte, die die Haut kitzeln. Zusätzliche kräftige Wasserstrahlen intensivieren den Massageeffekt.

Ist wenig Platz im Badezimmer vorhanden, lässt sich eine äußere Dreiecksform einbauen, in der sich der ovale Whirlpool befindet. Der bündige Wandabschluss lässt keine unnötigen Zwischenräume, in denen sich außerdem nur Dreck sammeln würde. In rechteckigen Wannen, die ebenfalls direkt wandnah oder freistehend installiert werden können, lassen sich mehrere Whirlpool-Varianten finden. So steht die klassische Rechteckform neben einer dynamisch-ergonomischen Sanduhrform mit abgerundeten Führungskanten. Durch die Nähe der Mittelstücke zueinander erhöht sich die Intensität der Massage. Die Außenform der Wannen lässt sich in vielen Varianten an das individuelle Badezimmer anpassen, so auch als länglich angelegtes Sexagon. Whirlpools in verschiedenen Formen gibt es zum Beispiel bei unidomo.eu.

Hygiene ist das oberste Gebot

Sehr praktisch sind transportable Whirlpools. Sie lassen sich sowohl in Innenräumen als auch im Außenbereich aufbauen. Wasserfans nutzen auf diese Weise schönes Wetter für ein erfrischendes Sprudelbad und nehmen es im Winter als gesunde Heilanwendung in Anspruch. Bei jedem Whirlpool ist sehr genau auf die Hygiene zu achten. Das warme Wasser ist ein guter Nährboden für Keime und muss jederzeit von einwandfreier Qualität sein. Dann steht dem Badevergnügen nichts mehr im Wege.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *